Mythbuntu Natty

ist eine kleine Katastrophe. Man kann es aber halbwegs lauffähig bekommen …

Dazu sollte man als erstes mal (wie eigentlich immer) den network-manager wegwerfen, dhclient tut es da genauso und vor allem zuverlässiger.

Als nächstes bietet es sich an, in der xfce-config (Ich hab das irgendwo in einem Einstellungseditor gefunden) den Gnome-Support abschalten und wenn man schon dabei ist auch gleich gnome-applets deinstallieren.

Und wenn man schon am deinstallieren ist: libreoffice? evolution? Ich dachte, dass das eine Multimedia-Fernseh-Rechner-Distribution? Egal, der Schrott kommt am besten weg.

Der Versuch, Gnome komplett zu deinstallieren schlägt fehl – aus irgendwelchen Gründen will das System wenn man Gnome rauswirft als Ersatz KDE haben und deinstalliert zum Ausgleich dann auch noch myth* – Ich will das langsam nimmer verstehen, gnome bleibt also (erstmal) drauf.

Dadurch, dass wir den Gnome-Kram deaktiviert haben und die Applets weggeworfen haben funktionieren jetzt auch MCE-Fernbedienungen komplett – Dieser Gnome-Mist frisst wen er läuft immer alle Media-Keys auf, wenn der Gnome-Kram weg ist bekommt die Applikation die Tasten wieder, alles wird gut. Dadurch, dass die Applets weg sind geht auch die Lautstärkeverstellung jetzt über MythTV, das was man da vorher gesehen hat war nämlich Gnome.

Ach ja, man will im MythTV die Lautstärkeregelung auf  „Master“ stellen, sonst regelt der fröhlich PCM und man bekommt nix davon mit.

gnome-orca will man auch loswerden, was ein Screenreader auf einem Fernseher soll verstehe ich nicht.

So läuft es aktuell hier – Eigentlich wollte ich jetzt ja noch, dass die Maschine sich in den Suspend-To-RAM schiessen lässt, aber nachdem ich das ACPI-HowTo gelesen habe in dem explizit empfohlen wird, dass man den Rechner in einen Restart schiessen soll, dann kurz vor dem eigentlichen Restart in einen Suspend gehen soll und dass dann mit dem Resume die Kiste einen Reset bekommt und so dann neu bootet habe ich echt keine Lust mehr mich jetzt damit auseinander zu setzen, ich reg mich sonst nur auf.

Über Yetiszaf

Veranstaltungstechniker, Sysadmin, Fotograf – das Yetiszaf
Dieser Beitrag wurde unter *nix-wissen, Kleinkram abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.